MC SKORPION   PHOTOS   EVENTS   MOTO SPORT   NEWS   INFO LINK   GUESTBOOK   KONTAKT 
   
Samstag, 16. Dezember 2017

 

PIC OF THE WEEK




 

Wetter in der CH





SF METEO

 

GIRL OF THE WEEK




 

MEMBER OF





 

Doppelsieg für Haga - Titel für Toseland




20.10.2007

Noriyuki Haga braucht sich keine Vorwürfe zu machen.
Mehr als einen Doppelsieg konnte er nicht leisten, um James Toseland am Titelgewinn zu hindern. Der Brite fuhr nach Pech im ersten Lauf einen sicheren sechsten Platz im zweiten Lauf ein und kürte sich damit zum neuen Superbike-Champion.

Superbike, 1. Lauf
Der erste Lauf der Superbike-WM in Magny-Cours war Adrenalin pur! Als Sieger wurde Noriyuki Haga abgewunken, dem nun nur noch 17 Punkte auf James Toseland fehlen. Als Zweiter sah ein kampfstarker Troy Bayliss die Zielflagge. Troy Corser auf Platz drei machte den Yamaha-Triumph perfekt.

Der erste Lauf begann mit einem folgenschweren Unfall in der ersten Kurve, bei dem James Toseland den per Highsider stürzenden Lorenzo Lanzi ausweichen, und einen weiten Weg durch das Kiesbett gehen musste. Während Lanzi verletzt im Kiesbett liegen blieb, fädelte sich der WM-Leader als Letzter wieder ins Feld ein. Auch Max Biaggi war von dem Crash betroffen und war kurzzeitig neben der Strecke.

Das Rennen entwickelte sich somit zu Gunsten von Noriyuki Haga, der sich in Runde zwei von seinem Teamkollegen die Führung holte. Aus Teamsicht optimal blieb Troy Corser als Puffer am Hinterrad des Japaner. Dabei hatte der Routinier auch alle Hände voll zu tun, denn Max Neukirchner blieb als Dritter stets in Schlagdistanz zum Yamaha-Duo. Es hatte sogar den Anschein als könne der Deutsche einen etwas schnelleren Rythmus als Corser gehen und tatsächlich, bei Haltzeit presste sich Neukirchner mit einem mutigen Ausbremsmanöver am Australier vorbei. Dieser konterte jedoch postwendend wodurch Troy Bayliss die Gelegenheit erhielt, zu den beiden Kampfhähnen aufzuschließen. Und der Ducati-Pilot roch seine Chance. Zuerst drückte er sich nicht ganz Gentleman-Like an Neukirchner vorbei, den er damit fast ins Aus beförderte. Dem daraus resultierenden Rückstand konnte der Deutsche auch nicht mehr aufholen und fuhr den sicheren Vierten Platz ins Ziel. Als Trost für das verpasste Podium wurde für Neukirchner die schnellste Rennrunde verzeichnet. Bayliss schnappte sich drei Runden vor Schluss, ebenfalls mit einem harten Manöver, seinen Landsmann. Die beiden Australier sprachen nach dem Rennen schmulnzelnd von einem "Kontaktrennen".

Biaggi und Toseland pflügte indes durchs Feld und machten Position um Position gut. Die Aufholjagd der beiden Pechvögel endete auf Platz sechs für den Suzuki-Piloten bzw. sieben für den Briten. Damit war klar, dass sich der Italiener vom WM-Titel endgültig verabschieden konnte und der zweite Lauf die Entscheidung zwischen Haga und Toseland herbeiführen muss. Was für ein Drehbuch für den letzten Saisonlauf!

Ergebnisse: Superbike, Lauf 1
1. Noriyuki Haga (Jap/Yamaha) 38.33,762
2. Troy Bayliss (AUS/Ducati) + 2,770
3. Troy Corser (AUS/Yamaha) + 3,735
4. Max Neukirchner (D/Suzuki) + 8,570
5. Fonsi Nieto (Sp/Kawasaki) + 12,925
6. Max Biaggi (I/Suzuki) + 13,283
7. James Toseland (GB/Honda) + 16,395
8. Ruben Xaus (Sp/Ducati) + 22,581
9. Régis Laconi (F/Kawasaki) + 22,828
10. Roberto Rolfo (I/Honda) + 32,729
11. Shinichi Nakatomi (Jap/Yamaha) + 38,305
12. Karl Muggeridge (AUS/Honda) + 53,685
13. Yoann Tiberio (F/Honda) + 53,799
14. Michel Fabrizio (I/Honda) + 53,915
15. Guillaume Dittlich (F/Suzuki) + 56,474
16. Steve Martin (AUS/Suzuki) + 1.11,402
NQ Luca Morelli (I/Ducati) Defekt
NQ Jakub Smrz (CS/Ducati) Sturz
NQ Dean Ellison (GB/Ducati) Defekt
NQ Lorenzo Lanzi (I/Ducati) Sturz

Superbike, 2. Lauf

Mit einer beeindruckenden Leistung gewann Noriyuki Haga auch den zweiten Superbike-Lauf in Magny-Cours. Max Biaggi erkämpfte sich bei seinem letzten Rennen für Suzuki den zweiten Platz. Mit einer sehr guten Leistung überraschte Fonsi Nieto auf Rand drei.
Ohne Zwischenfälle verlief die Startphase des zweiten Superbike-Laufs. Vorne preschten erneut die beiden roten Yamaha-Italia-Renner voran, dahinter sortierten sich Biaggi, Nieto und Toseland ein. Neukirchner und Bayliss verloren in den ersten Kurven einige Positionen und machten sich anschließend an die Verfolgung. Doch nur wenige Runden später - Neukirchner hatte sich bereits an Toseland vorbeigekämpft - musste der Deutsche dem erhöhten Risiko Tribut zollen und rutschte mit seiner Alstare-Suzuki ins Aus. Auch Bayliss geriet im Laufe immer mehr unter Druck und musste sich heftigst der Angriffe von Regis Laconi und Ruben Xaus erwehren. Doch am Ende siegte die Klasse eines mehrfachen Weltmeisters und Bayliss kam auf Position fünf ins Ziel.
Währendessen fuhr Haga vorne in einer eigenen Liga und baute seinen Vorsprung sukzessive aus. Dahinter lieferten sich Biaggi und Corser einen erbarmungslosen Fight um die zweite Position. Mal hatte der eine dann wieder der andere der beiden Haudegen die Nase vorn. Dann schlug die Stunde des Nieto. Während Corser allmählich immer langsamer wurde, drehte der Kawasaki-Pilot immer mehr auf. Als der Spanier am Australier angekommen war, leistete dieser dem entschlossen vorgetragenen Überholmanöver des ehemaligen GP-Piloten keine Gegenwehr. Auf dem Zielstrich wurde es mit nur 0,115 Sekunden zwischen den beiden Akteuren aber nochmal richtig knapp.
James Toseland hielt sich aus allen Scharmützel heraus, und fuhr als Sechster über den Zielstrich, was für den Gewinn der Meisterschaft ausreichte. (JR)

Ergebnisse: Superbike, Lauf 2
1. Noriyuki Haga (Jap/Yamaha) 38.35,353
2. Max Biaggi (I/Suzuki) + 3,518
3. Fonsi Nieto (Sp/Kawasaki) + 9,142
4. Troy Corser (AUS/Yamaha) + 9,257
5. Troy Bayliss (AUS/Ducati) + 12,825
6. James Toseland (GB/Honda) + 19,316
7. Roberto Rolfo (I/Honda) + 20,994
8. Régis Laconi (F/Kawasaki) + 22,452
9. Michel Fabrizio (I/Honda) + 22,505
10. Ruben Xaus (Sp/Ducati) + 28,352
11. Karl Muggeridge (AUS/Honda) + 44,333
12. Yoann Tiberio (F/Honda) + 48,077
13. Guillaume Dittlich (F/Suzuki) + 1.23,307
14. Luca Morelli (I/Ducati) + 1.23,826
15. Dean Ellison (GB/Ducati) + 1.37,631
NQ Max Neukirchner (D/Suzuki) Sturz
NQ Shinichi Nakatomi (Jap/Yamaha) Sturz
NQ Steve Martin (AUS/Suzuki) Sturz
NQ Jakub Smrz (CS/Ducati) Defekt



 

LINKS





 Sponsoren



 

SPONSOR:




sdasd

MOTO CLUB SKORPION SWITZERLAND - Postfach 259 - CH 8405 Winterthur - +41 79 726 0011
Copyright Moto Club Skorpion 1999 - 2017 All Rights Reserved