MotoGP NEWS 2005

 

GP von Deutschland: Gibernau präsentiert Rossi den Sieg aufs Tablett

Sete Gibernau hatte beim Großen Preis von Deutschland seinen ersten Saisonsieg vor Augen. Doch eingangs der letzten Runde leistete sich der Telefonica-Honda-Werksfahrer einen Bremsfehler und schenkte Valentino Rossi quasi den Sieg. Für den sechsfachen Weltmeister war es der 76. Grand-Prix-Erfolg. Der Italiener rückte damit in der ewigen Bestenliste gemeinsam mit Mike Hailwood auf Platz vier.

Obwohl Rossi den Sachsenring nicht mag, wusste er, dass er um den Sieg kämpfen konnte. „Es war ein tolles Rennen und gar nicht so leicht in der großen Gruppe“, meinte der Italiener. „Ich habe etwas Glück gehabt, weil Gibernau diesen Fehler in der letzten Runde gemacht hat. Doch auch ich hatte große Probleme mit rutschenden Reifen. Dennoch war ich entschlossen, Gibernau in der letzten Runde anzugreifen und den Sieg zu holen.“ Der geschlagene Gibernau hakte das Rennen schnell ab. „Ich habe einen Fehler gemacht und deshalb gibt es keine Diskussion“, sagte der Spanier knapp und bündig.

Das Rennen musste wegen eines schweren Sturzes von John Hopkins in der fünften Runde abgebrochen werden. Zu diesem Zeitpunkt führte Nicky Hayden vor Valentino Rossi und Alex Barros. Für Lokalmatador Alex Hofmann war das Rennen schon nach der ersten Kurve beendet. KTM-Proton-Pilot Shane Byrne hatte den Sturz ausgelöst und die beiden Kawasaki-Werkspiloten Hofmann und Jacque, die sich berührten, mit ins Verderben gerissen.

Beim Neustart hatte Hayden erneut die Nase vorn. Doch nur kurz, denn Rossi und zwei Runden später Gibernau übernahmen die Führung beim Deutschland-GP. Lange Zeit rührte sich an der Rangfolge nichts. Barros und Biaggi konnten ebenfalls Schritt halten und auch Shinya Nakano auf der Kawasaki sah die Fünfergruppe vor sich. Ernst wurde es fünf Runden vor dem Ende. Rossi ging an Hayden vorbei und pirschte sich an Gibernau heran. Aus dem Fünfkampf wurde ein Dreikampf, denn auch Hayden blieb auf Schlagdistanz. Eingangs der letzten Runde eliminierte Gibernau sich durch einen Bremsfehler selbst von Platz eins. Ein gefundenes Fressen für Rossi, der problemlos auf seinen 76. Sieg zu raste.

 

Renn-Ergebnisse in der MotoGP-Klasse

1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.

Valentino Rossi (Yamaha Gauloises)
Sete Gibernau (Telefonica Movistar Honda)
Nicky Hayden (Repsol Honda)
Max Biaggi (Repsol Honda)
Alex Barros (Camel Honda)
Shinya Nakano (Kawasaki Racing)
Marco Melandri (Telefonica Movistar Honda)
Colin Edwards (Yamaha Gauloises)
Loris Capirossi (Ducati Marlboro)
Makoto Tamada (Konica Minolta Honda)
Kenny Roberts (Suzuki MotoGP)
Toni Elias (Fortuna Yamaha Tech 3)
Ruben Xaus (Fortuna Yamaha Tech 3)
Roberto Rolfo (D´Antin Ducati)
Franco Battaini (Blata WCM)    

35.04,434
+ 00,685
+ 00,885
+ 02,365
+ 02,855
+ 04,557
+ 12,269
+ 14,849
+ 23,489
+ 27,829
+ 42,099
+ 47,304
+ 1.00,175
+ 1.07,714
+ 1 Runde

 

 

 

WM-Gesamtstand MotoGP

1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.

Valentino Rossi (I/Yamaha)
Marco Melandri (I/Honda)
Sete Gibernau (SPA/Honda)
Colin Edwards (UA/Yamaha)
Max Biaggi (I/Honda)
Nicky Hayden (USA/Honda)
Alex Barros (BRA/Honda)
Loris Capirossi (I/Ducati)
Shinya Nakano (J/Kawasaki)
Carlos Checa (SPA/Ducati)
Troy Bayliss (AUS/Honda)
Makoto Tamada (J/Honda)
Ruben Xaus (SPA/Yamaha)
Kenny Roberts (USA/Suzuki)
John Hopkins (USA/Suzuki)
Toni Elias (SPA/Yamaha)
Olivier Jacque (Kawasaki Racing)
Alex Hofmann (D/Kawasaki)
Roberto Rolfo (I/Ducati)
Jürgen v/d Goorbergh (Konica-Honda)
James Ellison (GB/Blata WCM)
David Checa (Fortuna Yamaha)
Shane Byrne (Proton KR)
Tohru Ukawa (J/Moriwaki)
Franco Battaini (Blata WCM)     

236
116
115
114
113
101
101
72
65
51
47
42
36
36
32
29
25
21
15
12
4
4
1
1
1

 

 

Termine & Ergebnisse

FENSTER SCHLIESSEN




Quelle: www.motograndprix.de [Publiziert am: 31. Juli 2005]

© 1999 - 2005 - www.mc-skorpion.ch  Tonex Solutions All rights reserved.